Micha Polonski

Klavier

„Das Klavier hat einen ganz besonderen Klang und Charakter, es ist einzigartig!“
Diese Begeisterung für das Instrument und die Welt der Musik hat Michael Polonski seit frühester Kindheit begleitet. „Es ist eine Welt der Klänge, es werden Geschichten erzählt, laut und leise, mit Spannung und Fröhlichkeit. Musik ist ein Erlebnis.“

Den ersten Unterricht bekam Michael mit fünf Jahren bei seiner Mutter, und wurde dann Schüler bei der Konzertpianistin und Lehrerin Atsuko Seki am Institut für musikalische Bildung. Es folgten Wettbewerbe, Teilnahmen bei „Jugend Musiziert“ und Meisterkurse bei bekannten Pianisten – und somit eine gute Vorbereitung auf das spätere Studium der Fächer Klavier und Pädagogik an der Hochschule für Musik Köln.
Besonders wichtig war der Unterricht bei Prof. Jacob Leuschner: „Da lernte ich Musik wirklich zu verstehen, und nicht nur so nach Gefühl zu spielen. Und gerade als Lehrer hilft mir das, die Musik den Schülern gut zu vermitteln.“

Das tut Michael Polonski nun schon seit 2009 hier am Institut. Sein Unterricht ist für jeden Schüler individuell, je nach Voraussetzung und Interessen. Die Stimmung ist freundschaftlich und eine gute Anleitung ist dabei genauso wichtig wie eine Menge Phantasie und Motivation, um die Welt der Tasten und Klänge zu entdecken.